Pflegende Beschäftigte kostenfrei unterstützen

mit wöchentlichen Live-Video-Workshops

Support für Pflegende Beschäftigte 

4 Themenblöcke – jede Woche 30min kostenfreie Teilnahme

Das größte Manko für pflegende Beschäftigte ist, nicht über alles informiert zu sein. Mangels Erfassung sind Pflegepersonen in einer konstanten Holschuld – was sie nicht selbst an Informationen finden, steht ihnen nicht zur Verfügung.

Wir brechen das Wissens-Vakkum etwas auf und bieten ab sofort wöchentliche Live-Workshops für pflegende Beschäftigte an. In jeweils 30min. wird ein Kernthema besprochen und diskutiert.

Thema 1: „Pflege&Beruf: Einstieg in die Angehörigen-Pflege“

Wir sprechen über aktuelle Zahlen, Daten, Fakten, die Situation von Pflegenden Beschäftigten, wie Pflege&Beruf in Unternehmen begleitet wird (oder auch nicht) und wie eine Pflegegrad-Einstufung abläuft inkl. Tipps & Tricks, was hier alles zu beachten ist.

Thema 2: „Pflege&Beruf: Leistungen in der Pflege“

Hier kommen Grundlagen zur Pflegeversicherung, wie eine Pflegebedürftigkeit definiert wird, welche Voraussetzungen zu beachten  sind und welche Leistungen es für Pflegebedürftige und pflegende Beschäftigte bzw. Bezugspersonen von den Pflegekassen und anderen Leistungsträgern gibt.

Thema 3: „Pflege&Beruf: Umgang mit Demenz und anderen Erkrankungen“

Ein Gespräch mit dem Pflege-Spezialisten Klaus Rollbühler über Techniken und Möglichkeiten zum Umgang mit körperlich  oder psychisch belastenden Situationen wie z.B. Validation und Kinaesthetik, über Selbstschutz und Abgrenzung für Pflegepersonen, um nicht selbst aus dem Ruder zu laufen und nicht zuletzt über die Versorgungsplanung und  wie man sich Unterstützungsnetzwerke aufbauen kann.

Thema 4: „Pflege&Beruf: Vereinbarkeit & Arbeitgeber – Rechtliches und Strategisches“

In diesem Workshop geht es unter Anderem um Möglichkeiten seitens der Arbeitgeber, für ihre pflegenden Beschäftigten Unterstützung anzubieten und welche Ansprüche Mitarbeitern zustehen, die in eine Pflege-Situation geraten. Außerdem sprechen wir darüber, wie Unterstützung für Beschäftigte bzw. Pflegebedürftige steuerlich geltend gemacht werden kann – interessant für Unternehmen als auch für Pflegende Beschäftigte als Privatpersonen.

Mona Griesbeck 

Foto Credits: Google Deutschland / Handelsblatt Group

Mitglied der Bundeskommission Arbeit & Soziales des BVMW in Berlin

Fachsprecherin des BVMW für die bessere Vereinbarkeit von Pflege&Beruf

Kontaktdaten:
t: +49 89 954573540
Mail an Mona Griesbeck